We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Das Drama des Sebastian Kurz

5 2 0
20.05.2019

Die Geschwindigkeit, mit der Österreich von stabilen politischen Verhältnissen über den Schwebezustand einer Regierungskrise in den voll entbrannten Wahlkampf schlitterte, ist wahrlich atemberaubend. Angesichts der Vorwürfe, mit denen die Regierungsparteien ÖVP und FPÖ sich nun gegenseitig überziehen, wirkt die in den vergangenen anderthalb Jahren zelebrierte Harmonie noch künstlicher. Es ist das dramatische Ende eines nicht spannungsfreien, aber für beide Seiten zweckdienlichen Verhältnisses. Die Neuauflage der schwarz-blauen Koalition hatte es Sebastian Kurz nach seinem Wahlsieg im Herbst 2017 ermöglicht, aus dem längst erstarrten Bündnis mit den Sozialdemokraten auszubrechen und sich als mutiger Reformer zu inszenieren. Die FPÖ dagegen konnte endlich von den harten Oppositionsbänken in die Ministerbüros einziehen – mit dem Willen zu beweisen, dass sie aus den........

© Neue Zürcher Zeitung