We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Das Ergebnis ist Demokratie

1 0 0
17.06.2019

Selten war eine Stichwahl um ein Oberbürgermeisteramt in einer mittelgroßen Stadt wie Görlitz mit so viel Aufmerksamkeit versehen: Parteiübergreifend habe sich der im Kanzleramt tagende Koalitionsausschuss über den Sieg des CDU-Politikers Octavian Ursu über Sebastian Wippel von der AfD gefreut. So schrieb es CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer bei Twitter. Es ist ja auch eine schöne Geschichte: Ursu, ein Solo-Trompeter aus Rumänien, der 1990 zur Neuen Lausitzer Philharmonie nach Görlitz kam, hier heimisch wurde und beispielhaft den europäischen Geist der Stadt an der Neiße-Grenze zu Polen verkörpert. Dennoch gab es sie, all die Zigeuner-Verleumdungen. Und die AfD kann sich nach der Wahlschlappe als Opfer gerieren, das gegen die Phalanx der „Altparteien“ ankämpfen muss. Dabei ist das Ergebnis Demokratie.

Die wichtigste Lehre: Ursu punktete mit „klarer Kante“, nicht dem Anbiedern an AfD-Positionen, sondern mit der Offenheit eines EU-Bürgers, der von der Integrationskraft des europäischen Projektes profitiert hat. Mit dem Bekenntnis zu einer Stadt, die sich eben nicht abzuschotten versucht, um die Grenzkriminalität in den Griff zu bekommen. Doch, zweite Erkenntnis: Das Bündnis gegen rechts ist kein stabiles –........

© Der Tagesspiegel