We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

„Marsch für das Leben“: Immer ein Angriff von rechts

2 4 1
18.09.2021

Berlin - Seit 150 Jahren ist der Abbruch einer Schwangerschaft in (West-)Deutschland illegal – abtreiben können ungewollt Schwangere aktuell nur, wenn sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen, unter anderem eine Beratung und eine dreitägige Wartefrist über sich ergehen lassen. Die patriarchale Bevormundung des Paragrafen 218 StGB erklärt ungewollt Schwangere damit für unmündig, Entscheidungen für und über ihren eigenen Körper ohne Zwangspause treffen zu können. Aber selbst mit dieser bleibt der Abbruch eine Straftat, vom Gesetzgeber lediglich ungesühnt.

Dieser Text ist in der Wochenendausgabe der Berliner Zeitung erschienen – jeden Samstag am Kiosk oder hier im Abo. Jetzt auch das neue Probe-Abo testen – 4 Wochen gratis

Am 18./19. August 2021 im Blatt:
Rot-Grün-Rot hat laut Umfragen eine Mehrheit im Bundestag von 52 Prozent. Ist das ein linkes Schreckgespenst oder Rettung aus der Not?

Annalena hat wenig Chancen auf das Kanzleramt. Wird Robert Habeck in vier Jahren also der erste grüne Regierungschef? Wir haben ihn für unsere große Reportage getroffen

Wir haben Mitleid mit Carsten Maschmeyer, dem Drückerkönig und Zentrum der Maschsee-Connection. Denn er gibt tiefe Einblicke in sein Seelenleben.

Kolumne „Berlin Brutal“: Bye-bye, urbanes Paradies: Warum die Oderberger Straße eine Zumutung ist

https://berliner-zeitung.de/wochenendausgabe

Trotz dieser rückständigen Gesetzeslage demonstrieren auch an diesem Sonnabend wieder Tausende........

© Berliner Zeitung


Get it on Google Play