We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Die Bausenatorin ignoriert die Fakten in Berlin

11 2 103
18.11.2018

0

0

Berlin. „Wir befinden uns auf dem richtigen Weg.“ Und: „Die Zahlen zu den Baugenehmigungen sind eine Momentaufnahme ohne große Aussagekraft.“ Und: „Wir brauchen eine ehrliche Debatte, keinen Alarmismus.“ So sprach unsere Bausenatorin Katrin Lompscher (Linke) in dieser Woche im Abgeordnetenhaus. Grund war die aktuelle Stunde, die die Opposition beantragt hatte, geht es CDU, FDP und AfD doch viel zu langsam mit dem Bauen in Berlin und viel zu schnell mit den Mietsteigerungen. Denn so ist das in der Marktwirtschaft: Wird ein Gut knapp, steigen die Preise.

Die Oppositionsparteien haben deshalb schon seit Monaten die Devise ausgegeben: „Bauen, bauen, bauen“, doch das sieht Rot-Rot-Grün leider nicht so. Auch Bausenatorin Lompscher sagte im Abgeordnetenhaus einmal mehr, man benötige nicht „irgendwelche Wohnungen“, sondern solche, die sich die Menschen leisten könnten. Das ist sicherlich richtig – aber wenn insgesamt weniger Wohnungen errichtet werden, fehlen ganz bestimmt die für einen Quadratmeterpreis von........

© Berliner Morgenpost