We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Kaisers royaler Wochenrückblick

5 45 0
20.10.2019

Mesut Özil hat in dieser Woche mit Deutschland abgerechnet. Im Interview mit dem Sportportal „The Athletic“ läßt der gegelte Fußballstar kein gutes Haar an dem Land, das ihn groß und reich gemacht hat. Sein Hauptvorwurf an seine alte „Heimat“ ist, daß ihm hier nicht permanent die Augen, ja noch nicht einmal der Hintern geküßt wurden.

Insgesamt lesen sich die geschliffenen Antworten Özils in dem Interview aber doch sehr nach den Einflüsterungen eines geschickten Beraters. Von Antisemitismus über den Respekt für amtierende Amts- und Würdenträger, bis hin zum Rassismus in deutschen Fußballstadien: kaum ein Thema, zu dem der einstige Spieler der deutschen Nationalmannschaft nicht eine wohlformulierte Antwort parat gehabt hätte.

Ist Özil ein verkappter Feingeist?

Fast könnte man meinen, das Interview sei direkt mit seinem Image-Polierer geführt worden und die Jungs vom Athletic hätten hinterher nur Özils Namen drüber geschrieben. Aber auf so etwas würde sich natürlich weder der gute Mesut, noch irgendein seriöser Sportjournalist jemals einlassen. Wer Özil........

© Junge Freiheit