We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Alternativen zu Wüste und Google-Diktatur

2 0 0
17.07.2021

Permafrost-Schmelze und planetare Verwüstung auf der einen, digitale Totalüberwachung durch Staaten und Konzerne auf der anderen Seite – die Zukunftserzählungen der Gegenwart nehmen sich wie Sci-Fi- und Endzeitfilme aus. Wie der slowenische Philosoph Slavoj Žižek einmal bemerkte, schwanken die heutigen Erwartungen an Morgen zwischen „Dark Ages“ und „Tech-Dystopie“.

Sie reichen von „Mad Max“ bis zu „The Circle“ – von Wüsten-Scharmützeln bis zur Google-Diktatur. Keine rosigen Aussichten also, ganz zu schweigen vom völkischen Retrofuturismus toxisch-nostalgischer Nationalisten.

Tagesspiegel Background Energie & Klima

Kohleausstieg, Klimawandel, Sektorkopplung: Das Briefing für den Energie- und Klimasektor. Für Entscheider & Experten aus Wirtschaft, Politik, Verbänden, Wissenschaft und NGO.

Jetzt kostenlos testen!

Der Utopie-Verlust des 21. Jahrhunderts speist sich zum einen aus dem Scheitern moderner Fortschrittserzählungen. Der Glaube des Marxismus an ein Ende der Geschichte hat sich als ebenso irrig erwiesen wie die kapitalistische Grundannahme, dass es den Kindern einmal besser gehen werde als ihren Eltern. Auch die Erkenntnis, dass deregulierte Märkte nicht notwendig Demokratie mit sich bringen, hat vielen Illusionen ein Ende gesetzt.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Düstere Gegenwart

Zum anderen wird das Bild einer düsteren Zukunft durch die bereits düstere Gegenwart geprägt. Die Klimakatastrophe ist längst Realität. Trotz und wegen der ökologisch verheerenden Überproduktion leben Milliarden Menschen im Elend. Das demokratische Ideal wird weltweit von autoritären Kräften bedroht. Der „digitale Überwachungskapitalismus“........

© Der Tagesspiegel


Get it on Google Play