We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Peinlicher als der BER: Chillen an der Hauptverkehrsstraße

9 6 824
17.02.2019

0

0

Berlin. Wollen Sie wissen, warum so viele Menschen über Berlin den Kopf schütteln? Dann, wenn Sie mit ihnen reden – nein, nicht über den BER, sondern über die sogenannten Parklets. Das sind diese Sitzmöbel aus Holz, die auf der Straße, neben dem Bürgersteig aufgebaut werden, damit Menschen sich dort niederlassen können, um miteinander ins Gespräch zu kommen oder einfach nur eine Pause zu machen. Chillen nennt man das.

Kosten pro Parklet: Zwischen 35.000 und 50.000 Euro – je nachdem, wie es ausfällt. Solche Parklets stehen schon auf der Bergmannstraße in Kreuzberg, seit Kurzem auch an der Schönhauser Allee in Prenzlauer Berg. In Prenzlauer Berg, Sie werden sich erinnern, ist das Projekt zunächst schiefgegangen, weil das Holz in den Fahrradweg hineinragte und die Radfahrer gefährdete. Dann wurde das Parklet vor den Schönhauser Allee Arcaden um 50 Zentimeter gekürzt – und wird seitdem als Abstellplatz für Fahrräder genutzt.

"Als würde sich jemand an eine völlig verpestete Straße setzen"

Seit Kurzem steht nun aber ein weiteres Sitzmöbel an der Ecke Schönhauser Allee und........

© Berliner Morgenpost