Die Älteren werden sich an ihn erinnern, den Jüngeren sagt er nichts mehr: Stefan Raab, Jahrgang 1966, gelernter Metzger mit halbem Jura-Studium, talentierter Musikunterhalter, mäßig origineller Talkmaster mit gutem Gespür für Unterhaltungsshows, prägte von Anfang der Neunzigerjahre bis zu seinem Abgang 2015 das Profil des deutschen Privatfernsehens.

Zuerst bei Viva, dann bei Pro Sieben breitete sich Raab flächendeckend aus, mit „TV Total“, „Schlag den Raab“, der Wok-WM, Turmspringen, Poker-Nächten, Stockcar-Rennen, Eisfußball und Autoball, nicht zu vergessen die Castingshow mit dem eingängigen Titel „SSDSDSSWEMUGABRTLAD“ („Stefan sucht den Superstar, der singen soll, was er möchte, und gerne auch bei RTL auftreten darf!“). Den Eurovision Song Contest vereinnahmte Raab auch.

Seine Shows waren anfangs originell, dann vor allem lang und durchaus langweilig, Entertainment für die Boomer- oder Nachboomer-Generation; Bundesjugendspiele für Erwachsene mit dem rauflustigen Stefan Raab mittendrin, der immer zeigen musste, dass er der Beste ist.

Deswegen trat er auch zweimal gegen die Boxweltmeisterin Regina Halmich zu Schaukämpfen an, bei denen sie ihn nicht nur ordentlich vermöbelte, sondern ihm auch die Nase brach.

Ein feines Näschen wiederum bewies der Haudrauf, was den Zeitpunkt seines Rückzugs betraf. Er ging, als er alles erreicht hatte. Und jetzt – kehrt er zurück, für einen dritten Showdown mit Regina Halmich, was über Ostern für mächtig Wirbel in Social Media sorgte und, nachdem Raab in einem Instagram-Post mit seinem alten Kumpel Elton angedeutet hatte, er werde mal wieder was machen, wenn er so viel Follower wie die Fitness-Influencerin Pamela Reif (neun Millionen) erreiche, auch als Aprilscherz aufgefasst wurde.

Mehr zum Thema

1/

Kampf bestätigt : Stefan Raab wird gegen Regina Halmich boxen

Neues Video auf Instagram : Die Wiederauferstehung des Stefan Raab?

Stefan Raab tritt ab : Ausstieg total

Gleichberechtigung im Boxen : „Das muss man wollen“

Ist es aber nicht. Der Fightclub ist eröffnet, die Karten sind schon ausverkauft, zu stolzen Preisen zwischen 57 und 250 Euro waren sie zu haben. Wie PR geht, weiß der alte Mann also noch. Ist nur die Frage, ob seine Nase hält. Regina Halmich hat ihre, wie sie verriet, nach dem Ende ihrer Karriere richten lassen.

QOSHE - Die Supernase kehrt zurück - Michael Hanfeld
menu_open
Columnists Actual . Favourites . Archive
We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Die Supernase kehrt zurück

14 0
04.04.2024

Die Älteren werden sich an ihn erinnern, den Jüngeren sagt er nichts mehr: Stefan Raab, Jahrgang 1966, gelernter Metzger mit halbem Jura-Studium, talentierter Musikunterhalter, mäßig origineller Talkmaster mit gutem Gespür für Unterhaltungsshows, prägte von Anfang der Neunzigerjahre bis zu seinem Abgang 2015 das Profil des deutschen Privatfernsehens.

Zuerst bei Viva, dann bei Pro Sieben breitete sich Raab flächendeckend aus, mit „TV Total“, „Schlag den Raab“, der Wok-WM, Turmspringen, Poker-Nächten, Stockcar-Rennen, Eisfußball und Autoball, nicht zu vergessen........

© Frankfurter Allgemeine


Get it on Google Play