We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Ein geordneter Brexit täte auch Europas Aktien gut

5 0 0
16.10.2019

Aus taktischer Sicht sind Euro-Aktien unbeliebt, insbesondere bei ausländischen Investoren. Die Region wird häufig als eine Art Wertfalle angesehen. Die Bewertungen sehen zunächst attraktiv aus, aber in der Regel enttäuscht das Gewinnwachstum aufgrund von Faktoren wie Regulierung, politischer Instabilität oder zurückgehaltenen Investitionen.

Kurzfristig können Euro-Aktien dennoch outperformen. Dazu bräuchte es vor allem einen auf der Zielgerade doch noch geregelten Brexit. Alles, was dem nahekommt, würde ein wichtiges Argument nehmen, warum ausländische Investoren Europa für nicht investierbar halten.

Ein weiterer Faktor, der Euro-Aktien Rückenwind geben würde, wäre ein Handelsabkommen der USA mit China. Auch wenn es nur in Teilen zustande käme, würde es wohl den........

© Wiener Zeitung