We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Warum Atomkraft dem Klima nicht hilft

5 9 0
17.10.2019

Christian Ortner hat jüngst in seinem Kommentar in der "Wiener Zeitung" eine Neubewertung der Kernenergie vor dem Hintergrund der klimapolitischen Herausforderungen vorgeschlagen. Er will faktenbasierte Entscheidungsgrundlagen. Anlässlich einer kürzlich stattgefundenen Konferenz zum Thema sei ein kurzer Faktencheck gestattet.

Zu teuer

Die Atomenergie hat in den vergangenen Jahrzehnten einen bemerkenswerten Niedergang erfahren. Wurden in den 1970er Jahren noch gigantische Wachstumsprognosen projiziert, die teilweise das Fünffache der später tatsächlich errichteten Leistung versprach, ist die Kernenergie global stagnierend und in vielen Regionen im Rückgang. Rund 10 Prozent der Elektrizität und knapp 3 Prozent des Gesamtenergiebedarfs werden durch Atomenergie bereitgestellt. Den höchsten Anteil an der globalen Stromproduktion erreichte sie 1996 mit einem Maximum von 17,5 Prozent, wie auch der neue "World Nuclear Industry Status Report" zeigt. Jahr für Jahr muss die atomfreundlich eingestellte Internationale........

© Wiener Zeitung