We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Ohne Angst keine Erkrankung?

3 0 0
20.09.2021

Meinung - was ist das? Meinung ist das, was am Ende eines logischen Denkprozesses, einer Überlegung steht. Jeder logische Denkprozess nimmt seinen Anfang bei vorher festgelegten Axiomen, die selbst, so ist die Regel, nicht hinterfragt werden können. Axiome sind immer willkürlich, was theoretischen Naturwissenschaftern Probleme bereitet, weil diese keinen freien Willen wollen. Für uns praktische Menschen bleibt der freie Wille, der zu freien Meinungen führt. Und für unser Zusammenleben ist es wichtig, diese Meinungen auch frei auszutauschen.

Die Pandemie, eigentlich ein medizinisches (nein, nicht ärztliches!) Thema, hat zu massenhaft Meinungen geführt, eher selten von Epidemiologen, die in ihren Überlegungen von epidemiologischen Axiomen ausgegangen wären. Ziemlich jeder hat seine Meinung, aber nicht jeder hat eine breite Bühne erhalten, sie kundzutun; aber einige doch. Und so haben wir die Meinungen von Museumsdirektoren, Schauspielern, klar auch Virologen, Umweltmedizinern, Internisten, Zahnärzten, aber vor allem von Politikern gehört. Allen ist gemein, dass sie ihre Axiome aus ihrer Welt heranziehen, um sich ihre Meinung zu bilden, ein Virologe genauso wie ein Umweltmediziner, der Kanzler oder ein Tänzer.

Bei den Virologen ist klar, dass die Axiome rund um konkrete, individuelle, infizierte Patienten festgelegt wurden: Das Virus infiziert Menschen, es verursacht Covid-19. Daher: Will man Covid-19 verhindern, muss die Infektion verhindert werden. Aus dieser Ecke kommt die epidemiologisch immer schon (diplomatisch ausgedrückt) sehr umstrittene Idee des "No-Covid". Aber auch sie hat Anhänger, die sich in der "Zero-Covid"-Bewegung tummeln. Beim Kanzler ist das Axiom leicht erkennbar: Was meine Wähler wollen, das mache ich. Also haben wir eben jene Maßnahmen, die laut Meinungsumfragen seine Wähler erwarten. Epidemiologische Axiome wurden nie zugrunde gelegt - wenn sie trotzdem berücksichtigt wurden, dann eben nur zufällig, weil sie, wie auch immer, zur Meinungsbildung seiner Wähler geführt haben.

Aber welches Axiom hat der Gemeinwohl-Ökonom und Tänzer Christian Felber? In seinem Gastkommentar ("Die gesellschaftliche........

© Wiener Zeitung


Get it on Google Play