We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Wir brauchen keine netten Politiker

7 0 0
29.04.2021

Wenn Politiker bei ihrem Rücktritt Tränen in den Augen haben, können sie sich des Beifalls der Medien und großer Teile der Öffentlichkeit sicher sein. Das war bei fast allen Abgängen der vergangenen Jahre so, zuletzt etwa bei Rudolf Anschober, und wird auch künftig so sein. Weil nämlich erkennbar emotionsgeschüttelte Politiker - und seien sie es auch nur aus maßloser Überschätzung der eigenen Bedeutung - irgendwie "menschlich" daherkommen, anstatt sich im gewohnten Panzer der Ratio einzubunkern. Besonders männliche Politiker können da punkten. Indem sie coram publico ein wenig flennen, entsprechen sie den zeitgenössischen Vorstellungen einer feminisierten Männlichkeit, die eher weich, emotional, aggressionsbefreit und extrem konsensorientiert daherkommt.

"Zurücktreten wie........

© Wiener Zeitung


Get it on Google Play