We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Außen schwarz und innen grün: NRW hat eine Avocado-Koalition

1 0 0
23.06.2022

Düsseldorf. Warum die Grünen den Regierungskurs in NRW bestimmen und CDU-Ministerpräsident Hendrik Wüst trotzdem profitieren könnte.

Gemessen an der historischen Dimension, die der erste schwarz-grüne Koalitionsvertrag in Nordrhein-Westfalen darstellt, trägt er einen ziemlich schlichten Titel: „Zukunftsvertrag“. Mehr Politprosa sollte nicht sein. Womöglich hätte man sonst schon auf dem Deckblatt erkennen können, dass es sich in Wahrheit um eine „Avocado-Koalition“ handelt: außen schwarz und innen grün.

Die Grünen haben aus einem fulminanten Wahlsieg und einer komfortablen Verhandlungsposition einiges gemacht. Das Regierungsprogramm trägt eine kräftige grüne Handschrift, und in nahezu allen relevanten Infrastrukturministerien werden Grünen-Politiker das Sagen haben. Die Ressorts Verkehr und Umwelt, bislang natürliche Antipoden, müssen sich bald sogar ein Klingelschild teilen. Die „Entfesselungspolitik“ der schwarz-gelben NRW-Koalition wurde im Eiltempo entsorgt. Da kann Grünen-Chefin Mona Neubaur allzu leicht flöten, es gebe........

© WAZ


Get it on Google Play