We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Armin Laschet: Er war...

1 0 0
24.09.2021

Auf den allerletzten Metern des Wahlkampfes gibt es die Überraschung. Die CDU mit ihrem lavierenden Spitzenkandidaten Armin Laschet holt in den Umfragen auf und das Rennen ist offen wie nie. Wechselwähler machen ihre Entscheidung von der Konstellation ganz am Ende abhängig. Aufgrund der offenen Koalitionslage gab es nie so viele taktische Wähler wie diesmal, das könnte Laschet und seiner Union helfen.

Laschet, der mehrfach schon geschlagen Geglaubte und oft in letzter Sekunde Wiederauferstandene, hat es sogar geschafft, dass Angela Merkel ungewöhnlich aktiv in den Wahlkampf eingreift. Anders als anfangs von ihr angekündigt, hält sich die Bundeskanzlerin nicht heraus, sondern unterstützt ihn mit einer bemerkenswerten Schlussoffensive. Merkel tritt in der letzten Woche mit Laschet in Stralsund auf, dann mit Laschet und Söder in München und schließlich sogar noch in seinem Heimatort Aachen. Die Kanzlerin warnt bei den Auftritten lautstark vor einer Koalition aus SPD, Grünen und Linken nach der Wahl. Merkel kritisiert die Pläne, die Reichen- Vermögens-, Unternehmens-, Erbschafts- und Einkommenssteuer zu erhöhen. Dies bedrohe letztlich Arbeitsplätze. „Wer schafft denn die Arbeitsplätze? Doch nicht der Staat.“ Ungewöhnlich kämpferisch wird die Kanzlerin bei den Wählern darum, „dass Sie alles dazu beitragen, Deutschlands Wohlstand auch für die nächsten Jahre zu sichern” und die Sicherheit des Landes zu........

© The European


Get it on Google Play