We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Manuela Schwesig verzockt Steuergelder

17 2 1
26.06.2022

„Global Dream One” und „Global Dream Two” heißen die beiden Kreuzfahrtschiffe, die mehr oder weniger fertig gebaut auf den Werften in Wismar und Warnemünde liegen. Sie warten auf Käufer, haben aber möglicherweise nur noch Schrottwert. Ihr Auftraggeber und damit auch die MV-Werft als Bauherr sind pleite. Aus dem weltweiten Traum, wie sich „Global Dream“ übersetzen lässt, ist ein Alptraum für die Beteiligten geworden. Die Kreuzfahrtriesen, die keiner mehr braucht, stehen für einen Gigantismus, der in Zeiten von Nachhaltigkeit, schwer zu verstehen ist. Einen ganz speziellen Alptraum entfalten sie inzwischen auch für die Regierungschefin des Landes Manuela Schwesig (SPD). Denn die Anzeichen verdichten sich, dass Schwesig persönlich Landesbürgschaften für die Werften locker gemacht hat, als sich bereits abzeichnete, dass der Schiffsbauer nicht mehr überlebensfähig sein würde.

Die Kreuzfahrt habe eine Zukunft und somit auch der Bau von Kreuzfahrtschiffen. Die Landesregierung werde die durch die Corona-Pandemie in Not geratenen MV Werften unterstützen. Auch künftig........

© The European


Get it on Google Play