We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Coronakrise: In diesen Branchen...

6 2 0
30.06.2020

Die Corona-Krise trifft den Arbeitsmarkt, Kurzarbeit, Einstellungsstopps, Arbeitslosigkeit – viele Beschäftigte in unterschiedlichen Branchen hat es hart erwischt. Die Internationale Arbeitsorganisation der Vereinten Nationen (ILO) schätzt, dass wegen der Corona-Pandemie im zweiten Quartal weltweit knapp elf Prozent aller Arbeitsstunden weggefallen sind. Das entspricht 305 Millionen Vollzeit-Jobs, heißt es in ihrem aktuellen Bericht „COVID-19 und die Arbeitswelt“. Besonders betroffen sind demnach junge Menschen im Alter zwischen 15 und 24 Jahren.

Manche Jobs erweisen sich allerdings als besonders robust. Eine Studie von Compensetion Partner und Gehalt.de,, die über eine große Vergütungsdatenbank verfügen, hat die herausgefiltert, die auch jetzt noch gefragt sind. Ganz vorne liegt dabei die Pharmabranche. Einige Unternehmen profitieren hier von einer steigenden Nachfrage nach Arznei- und Desinfektionsmitteln. Das wiederum kommt den Angestellten zugute: Unter allen untersuchten Berufen erhalten Pharma-Referenten mit durchschnittlich 71.600 Euro das höchste Gehalt.

„Die Pharma-Branche galt schon vor Corona-Zeiten als lukrativer Wirtschaftszweig – die Gehälter liegen hier laut Branchenindex durchschnittlich rund 20 Prozent über dem üblichen Gehaltsniveau“, sagt Gehalt.de-Geschäftsführer Philip Bierbach dazu. Ein ähnlicher Trend lässt sich für Unternehmen aus der Medizintechnik feststellen, die Produkte wie zum Beispiel Beatmungsgeräte........

© The European