We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

WLAN-Netzwerksuche: Smartphones offenbaren sensible Daten

1 1 9
15.06.2022

Forscher erfassten WLAN-Verbindungsanfragen von Passanten. Fast ein Viertel aller Prüfanfragen legten die SSIDs von Netzwerken offen.

Forscher der Universität Hamburg führten im November 2021 in einer nicht namentlich genannten deutschen Großstadt ein Feldexperiment durch. Für Studienzwecke erfassten sie die WLAN-Verbindungsanfragen von Tausenden Passanten. Anhand der gewonnenen Daten wollten sie dabei herausfinden, welche privaten Informationen bei dem WiFi Probing durchsickern. Darüber berichtete Bleeping Computer.

WiFi-Probing ist ein Standardprozess, deren Zweck darin besteht, das Smartphone als Komfortfunktion im Hintergrund mit vertrauenswürdigen WLAN-Netzen zu verbinden. Mobilgeräte senden dazu Prüfanfragen, um Informationen über Wi-Fi-Netzwerke in der Nähe zu erhalten und eine Wi-Fi-Verbindung herzustellen. Ein Zugangspunkt, der eine Prüfanforderung empfängt, antwortet mit einer Prüfantwort, wodurch infolge eine Verbindung zustande kommt. Das Verfahren gilt als DSVGO konform, da bei dieser Tracking-Form anonymisierte MAC-Adressen benutzt werden. Gemäß Bleeping Computer nutzen Einzelhändler das WiFi Probing ebenso zum Kunden-Tracking.

Prüfanfragen können allerdings, abhängig vom Geräte-Alter und Betriebssystem, auch sensible Daten über........

© Tarnkappe


Get it on Google Play