We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

China: unveröffentlichter Roman Opfer von Netz-Zensur

2 0 4
21.07.2022

Ein Textverarbeitungsanbieter sperrte eine Schriftstellerin in China aus ihrem online gespeicherten Dokument mit 1,3 Millionen Wörtern aus.

Eine chinesische Roman-Autorin, die unter dem Pseudonym Mitu publiziert, schrieb ihre Text in WPS. Das ist eine, in China weit verbreitete, Cloud-basierte Office-Suite von Kingsoft Office Software. WPS Office hat sich in China als eine Alternative zur hiesigen Microsoft Office Suite etabliert. Am 25. Juni prangerte die Autorin in dem chinesischen Literatur-Forum Lkong die Vorgehensweise von WPS an. Sie stellte den Vorwurf der Zensur in den Raum. Wegen illegaler Inhalte hätte WPS ihr den Zugang auf ihren bereits umfangreichen Entwurf mit 1,3 Millionen Wörtern verweigert. Auf Sina Weibo, der chinesischen Microblogging-Website, ging das Thema viral und sorgte für entsprechende Empörung. Darüber berichtete die South China Morning Post.

Schriftstellerin prangert Überwachungszwang in China an

Anfang letzten Monats äußerte eine chinesische Schriftstellerin Bedenken hinsichtlich einer Datenschutzverletzung in Bezug........

© Tarnkappe


Get it on Google Play