We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Amazon: Ring übermittelt Polizei Videos ohne User-Zustimmung

1 0 6
18.07.2022

Amazon hat mit der US-Polizei nach einer „Notfall“-Anfrage elfmal Ring-Videos allein in diesem Jahr geteilt. Dies deckte ein US-Senator auf.

Als Antwort auf eine offizielle Anfrage von Senator Ed Markey erklärte Amazon, dass es der US-Polizei allein in den letzten sieben Monaten 11 Mal Videomaterial zur Verfügung gestellt habe. Brisant daran ist allerdings, dass dies ohne das Wissen oder die Zustimmung der User und zudem ohne richterliche Anordnung geschah. Das Tochterunternehmen von Amazon, Ring, soll damit auf eine Notfallanfrage reagiert haben.

Amazon: Datenweitergabe erfolgte auf Notfallanfrage

Auf eine Anfrage von Senator Ed Markey, einem Demokraten aus Massachusetts, antwortete Amazon in einem Schreiben vom 1. Juli, dass es im Jahr 2022 elf Mal private Aufnahmen an die Polizei übergeben habe. Das Unternehmen gab an, es sei damit einer „Notfallanfrage“ nachgekommen. Diese Notfälle liegen dann vor, wenn eine unmittelbare Gefahr des Todes oder eine schwere Körperverletzung einer Person besteht. Genau dann behält sich Ring das Recht vor, die Aufnahmen auch bei fehlender richterlicher Anordnung oder nichtvorliegender User-Erlaubnis mit der Polizei zu teilen.

Bekanntheit erlangte Ring vor allem durch seine smarte Türklingel Ring Video Doorbell, als erstes Unternehmensprodukt. Mit dieser können........

© Tarnkappe


Get it on Google Play