We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

3D-Biodruck: Technologie ermöglicht erstmals Ohr-Transplantationen

7 3 6
05.06.2022

Erstmals in der Medizin hat ein Chirurg aktuell eine im Labor entwickelte und mittels 3D-Biodruck gedruckte Ohrmuschel erfolgreich implantiert

3DBio Therapeutics und das Microtia-Congenital Ear Deformity Institute führten in einer ersten klinischen Studie am Menschen eine Rekonstruktion des menschlichen Ohrs unter Verwendung eines 3D-biogedruckten lebenden Gewebeimplantats durch. Das 3D-Drucksystem, ein Gewebe-Organ-Drucker (ITOP), verbindet die künstlichen Körperteile hierbei mit lebenden Zellen. Dass das Verfahren ein Erfolg gewesen ist, gab das 3DBio Therapeutics am Donnerstag in einer Pressemitteilung an.

Die Technologie haben die Forscher für Menschen mit Mikrotie entwickelt, einer seltenen angeborenen Erkrankung, bei der ein oder beide Außenohren fehlen oder unvollständig ausgebildet sind. Oftmals können Betroffene damit auch schlechter oder gar nicht hören. Laut der New York Times hat man die Transplantation im März in den USA bei einer 20-jährigen Frau aus Mexiko durchgeführt. Diese kam mit einem kleinen und missgebildeten rechten Ohr zur Welt.

Die 20-jährige Patientin zeigte sich begeistert von der geglückten Opertation:

........

© Tarnkappe


Get it on Google Play