We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Die Krise legt Schwächen bei einigen Sportverbänden offen

5 1 7
14.04.2020

Von einem „Together“ kann beim nationalen Basketballverband keine Rede sein (Foto: Gerry Schmit)

Bis der Sportbetrieb wieder normal aufgenommen werden kann, wird noch einige Zeit vergehen. Da scheinen sich die Experten einig zu sein. Dass Meisterschaften bis zum Sommer abgeschlossen werden können, scheint mehr als unrealistisch und hängt in erster Linie vom weiteren Vorgehen der Regierung ab. Das stellt Sportverbände vor die schwierige Entscheidung, wie sie mit den abgebrochenen Spielzeiten umgehen sollen.

Für den größten Verband des Landes, den Fußballverband FLF, wird wohl der europäische Dachverband UEFA die Entscheidung treffen. Immerhin ist es die UEFA, die maßgeblich zum gut gefüllten Geldbeutel der FLF beiträgt. Außerdem droht bei einem Saison-Abbruch ohne das Einverständnis aus der Schweiz der........

© Tageblatt


Get it on Google Play