Zur Wahrnehmungsstörung des russischen Präsidenten gehört, dass er seine eigene Form der Kriegsführung stets spiegelbildlich der ukrainischen Seite anlastet. Wladimir Putin spricht also von terroristischen Taten, wenn ukrainische Geschosse die russische Stadt Belgorod nahe der Grenze treffen - als ob es nicht der Raketenterror der russischen Invasoren gewesen wäre, der seit Tagen das Kriegsgeschehen bestimmt. Terror ist die Überschrift über diesem Krieg Russlands, für den es auch am Ende des zweiten Jahres keine Legitimation gibt. Russland verbreitet Terror, nichts als Terror. Und nun nutzt es seine Luft- und Raketenüberlegenheit, um die ukrainische Bevölkerung zu demoralisieren und die Unterstützer des Landes in die Verzweiflung zu treiben.

QOSHE - Putin will die Moral brechen - Stefan Kornelius
menu_open
Columnists Actual . Favourites . Archive
We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Putin will die Moral brechen

12 11
02.01.2024

Zur Wahrnehmungsstörung des russischen Präsidenten gehört, dass er seine eigene Form der Kriegsführung stets spiegelbildlich der ukrainischen Seite anlastet. Wladimir Putin spricht also........

© Süddeutsche Zeitung

Get it on Google Play