Über Berlin als Stadt, in der nichts gehe, lästern viele. Aber dann ist es auch wieder nicht recht, wenn einmal etwas klappt - und sei es nur die Liebe. In diesem Fall jene zwischen Bildungssenatorin Katharina Günther-Wünsch und dem Regierenden Bürgermeister Kai Wegner. Beide sind ja nicht nur in der CDU, sondern neuerdings auch ganz privat miteinander verbunden. Der Berliner Senat hat deswegen jetzt Compliance-Regeln erlassen, um dienstliche Angelegenheiten wie jene des Paars in Zweifelsfällen durch Dritte auseinanderzuhalten. Solche Regelungen sind gewiss sinnvoll, weit sinnvoller jedenfalls als das Empörungsgekrächze, Bürgermeister und Senatorin würden Dienstliches und Privates nicht ordentlich genug trennen.

QOSHE - Wenn die Spießbürger schreien - Joachim Käppner
menu_open
Columnists Actual . Favourites . Archive
We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Wenn die Spießbürger schreien

7 0
09.01.2024

Über Berlin als Stadt, in der nichts gehe, lästern viele. Aber dann ist es auch wieder nicht recht, wenn einmal etwas klappt - und sei es nur die Liebe. In diesem Fall........

© Süddeutsche Zeitung

Get it on Google Play