Immer wieder erstaunlich - oder auch nicht -, dass sich Autokraten diesen Aufwand noch zumuten. Am Sonntag hielt der Machthaber von Belarus eine Veranstaltung ab, die "Parlamentswahl" hieß. Am Freitag folgt derlei in Iran, Mitte März sollen die Russen ihren Präsidenten "wählen". Die belarussische Oppositionspolitikerin Swetlana Tichanowskaja sagte, es gebe dafür so viele Wörter: Betrug, Zirkus, Ritual, Militäroperation. "Aber nennen Sie es nicht Wahlen."

QOSHE - Sie nennen es Wahl - Detlef Esslinger
menu_open
Columnists Actual . Favourites . Archive
We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close