We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Pfahlsitzen fürs Kanzleramt – Tage bleierner Fehlervermeidung

2 2 2
07.09.2021

Dass man als Bürger von diesem Wahlkampf erschöpfter ist als die Spitzenkandidaten und -kandidatinnen, das muss man auch erstmal schaffen. Es ist ja wirklich nicht mehr zum Aushalten, diese beispiellose Ansammlung unprofessioneller Entgleisungen und aufgeblähter Nichtigkeiten.

Mein Name ist Micky Beisenherz. In Castrop-Rauxel bin ich Weltstar. Woanders muss ich alles selbst bezahlen. Ich bin ein multimedialer

(Ein-)gemischtwarenladen. Autor (Extra3, Dschungelcamp), Moderator (ZDF, NDR, ProSieben, ntv), Podcast-Host ("Apokalypse und Filterkaffee"), Gelegenheitskarikaturist. Es gibt Dinge, die mir auffallen. Mich teilweise sogar aufregen. Und da ständig die Impulskontrolle klemmt, müssen sie wohl raus. Mein religiöses Symbol ist das Fadenkreuz. Die Rasierklinge ist mein Dancefloor. Und soeben juckt es wieder in den Füßen.

Gerade eben noch musste der arme Armin Laschet sich von Karl Lauterbach und Teilen der professionell fassungslosen Opposition maßregeln lassen, weil er sich bei einer Wahlkampfveranstaltung von einem Querdenker auf Kuscheldistanz anbrüllen ließ, anstatt den Mann professionell von der Security wegtackeln zu lassen. Sieh da! Corona kann er nicht!

Dann wiederum erzürnt Olaf Scholz den politischen Gegner, weil der es wiederum gewagt hat, öffentlich zu sagen: "50 Millionen sind jetzt zwei Mal geimpft. Wir waren ja alle die Versuchskaninchen für diejenigen, die bisher abgewartet haben." Das ist, wenn man bedenkt, dass viele zunächst einmal geschaut haben, ob der Schlüter von nebenan nach dem AstraZeneca-Shot nicht doch als Oktopode in Crocs durch den Garten läuft, zunächst einmal richtig.

Manch einer war schockiert, dass Scholz überhaupt noch Anstalten........

© stern


Get it on Google Play