We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Ein Mann, ein Sonderangebot – vom Fluch, stets die falschen Worte zu finden

2 34 54
22.09.2021

Auch eine kaputte Uhr, so sagt man, geht zumindest zweimal am Tag richtig. Armin Laschet ist diese Uhr. Leider sind ihr auch noch die Zeiger abgefallen, und so kann man sich an dem Ding eigentlich nurmehr deshalb erfreuen, weil, nun ja, man die halt immer getragen hat.

Es sind noch vier Tage bis zur Wahl, und es zeigt sich immer deutlicher: Hier gibt es keine Richtungsweisungen, keine Präzision, nichts Konkretes. Ein leeres Ziffernblatt als Erinnerung daran, dass hier doch mal vieles richtig ging. Es gibt noch die Teilstriche, um Zeiten anzudeuten, allein die Orientierung fehlt. Wahlkampf, das ist vor allem Klarheit. Zumindest die Simulation ebendieser. Sogar eine selbstbewusst ausgesprochene Unwahrheit kann Vertrauen schaffen, wenn man sie nur häufig genug mit dem Brustton der Überzeugung wiederholt.

"Mit wir wird es keine Steuererhöhungen geben!"
"Ich will Klimaneutralität."
"Gendersprache macht die Oma dumm!"

Alles mehr oder minder sinnhaft, aber knackig. Was gar nicht funktioniert ist die swingerclubhafte Rhetorik des Unionskanzlerkandidaten: Alles kann, nix muss. Der........

© stern


Get it on Google Play