We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Toleranz auf der Liegewiese: Wem gehört das Freibad?

6 45 0
08.07.2019

Vor einer Woche habe ich an dieser Stelle über meine Erlebnisse an einem heißen Tag im Berliner Columbiabad geschrieben. Nach diesem Text erreichten mich zahlreiche Zuschriften von Leserinnen und Lesern, viel Lob und viel Kritik. Für beides: vielen Dank. Nicht immer schaffe ich es, ausführlich (oder überhaupt) zu antworten. Die Mail des Lesers Kristof Krause fand ich allerdings so erstaunlich, dass ich nicht anders konnte. Es ergab sich dann ein bemerkenswerter Austausch, den Sie mit freundlicher Genehmigung Krauses im Folgenden vollständig lesen können. Er beginnt eher ruppig. Und steigert sich dann.

1. Juli 2019, 10.22 Uhr, Kristof Krause an Stefan Kuzmany

Sehr geehrter Herr Kuzmany,

Ihr Artikel, bzw. Ihr Kommentar zum Freibad in Berlin, sagt mir, dass dieser Ort für mich und meine Familie eine No-Go-Area ist. Danke, dass Sie darauf hingewiesen haben. Ich war mir unsicher, ob ich rechts wählen soll, da mir deren wirtschaftspolitischer Kurs nicht zusagt. Jetzt werde ich trotzdem rechts wählen, obwohl deren Steuerpläne ein Witz sind.

Mit freundlichen Grüßen
Kristof Krause

1. Juli 2019, 22.31 Uhr, Stefan Kuzmany an Kristof Krause

Sehr geehrter Herr Krause,

Sie wählen jetzt rechts, weil ich gerne in ein Freibad gehe, in dem es Ihnen wahrscheinlich nicht gefallen würde? Ist ja irre.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan Kuzmany

1. Juli 2019, 23.00 Uhr, Kristof Krause an Stefan Kuzmany

Nun. Ich würde ja gerne in das Freibad gehen. Sollten Ihre Schilderungen zutreffen, gefiele es mir dort nur nicht, weil ich es nicht leiden kann, wenn meine Mitmenschen sich nicht an Regeln halten. Ich ärgere mich, wenn mir jemand die Vorfahrt nimmt. Und ich ärgere mich auch, wenn im Kinderbecken Glasscherben sind, oder wenn die Leute ne Arschbombe vom Beckenrand machen, während ich versuche, eine gerade Bahn zu schwimmen. So bin ich. Wären keine Nafris und keine Türken und Araber usw. in dem Freibad, wäre es aller Wahrscheinlichkeit nach anders dort. Aus meiner Sicht wäre es dort besser. Und das ist nicht rassistisch, weil es nichts mit Rasse zu tun hat, sondern mit Kultur und Erziehung.

Ich frage mich allerdings, warum man das nicht in den Griff kriegt. Wenn bei uns im Freibad früher jemand Mist gemacht hat, ist er rausgeflogen........

© Spiegel Online