We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

SPD in der Krise: Am Abgrund einen Schritt zurück

6 81 0
03.06.2019

Kein Spott über Andrea Nahles. Sie hat genug gelitten für die eigenen und die noch viel zahlreicheren Fehler ihrer Vorgänger. Schenken wir ihr zum Abschied eine Dartscheibe mit dem Konterfei von Sigmar Gabriel, für den Hobbyraum.

Wer übernimmt jetzt die Parteispitze?

Die gute Nachricht: Olaf Scholz hat keine Zeit. Das muss man verstehen. Noch niemals hat es das in der Geschichte gegeben: Parteivorsitz und Regierungsamt gleichzeitig. Das schafft kein Mensch. Übergangsweise sollen jetzt Thorsten Schäfer-Gümbel, Manuela Schwesig und Malu Dreyer die SPD führen.

Man kennt die Gesichter, aber mal ehrlich: Wer sind diese Leute? Wofür kämpfen sie? Für ein vernünftiges Weiter-so mit Augenmaß. Ist das die SPD?

Geschluckt, gekaut und ausgespuckt

Anders gefragt: Wofür steht die SPD eigentlich? Wozu gibt es sie? Existiert noch eine einzige sozialdemokratische Idee, die nicht von Angela Merkel geschluckt, gekaut und als CDU-Regierungspolitik wieder ausgespuckt wurde?

Stimmt gar nicht, sagt die SPD: Mindestlohn! Kita-Finanzierung! Mietpreisbremse! Alles........

© Spiegel Online