We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Verdammte dieser Erde

2 0 0
03.02.2019

Stürzt das Regime in Venezuela? Wird das Volk aus dem sozialistischen Gefängnis, das ihnen Unterdrückung, Armut und Misere gebracht hat, befreit? Und: Vollzieht sich der Wandel mehr oder weniger friedlich oder wird es zu einer militärischen Intervention kommen?

Das sind die Fragen, die in diesen Tagen die internationale Politik beschäftigen. Die USA haben klar Position bezogen für den selbst ernannten oppositionellen Interimspräsidenten Juan Guaidó, das EU-Parlament ebenfalls, die meisten zentral- und südamerikanischen Staaten ohnehin.

Dieweil unterstützen Russland und China den Machthaber Nicolás Maduro. Den Nachbarn Venezuelas mag es in erster Linie um die Flüchtlingsströme gehen, welche das sozialistische Unrechtsregime erzeugt. Bei den grossen Mächten dieweil spielt auch Geopolitik eine Rolle. China und Russland zelebrieren darüber hinaus eine fragwürdige Solidarität unter autokratischen Regimes.

Wie mit der Situation in Venezuela umgegangen werden soll, beschäftigt auch die Schweizer Politik. CVP-Nationalrat Claude Béglé etwa hat in dieser Zeitung gefordert, der Bundesrat müsse auf demokratische und freie........

© Solothurner Zeitung