We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Das Ende von Mitte und Mässigung

5 0 0
10.11.2018

In einem Monat entscheidet die CDU an ihrem Parteitag, wer Bundeskanzlerin Angela Merkel als Parteivorsitzende ersetzt. Die deutschen Medien reden schon ganz euphorisch von einem personellen Aufbruch. «Rettung naht», titelte beispielsweise die «Zeit». Man erwartet, dass neue Leute an der Parteispitze und spätestens nach 2021 auch an der Regierungsspitze Wunder wirken und Deutschland aus der aktuellen politischen Stagnation führen.

Es stimmt: Politische und personelle Wechsel können Aufbruch und Neuanfang bedeuten und die Menschen wieder mit Optimismus erfüllen. 1961 war der Amtsantritt des amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy ein solcher Aufbruch, der nach der eher fantasielosen Ära Eisenhower neue Dynamik versprach. 1969 wollte der neue deutsche Bundeskanzler Willy Brandt mit der sozialliberalen Koalition nach 20 Jahren CDU-Vorherrschaft «mehr Demokratie» wagen. 1981 läutete der französische Präsident François Mitterrand mit seinem Linksbündnis den........

© Oltner Tagblatt