We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Gesundheitszustand von Homosexuellen: Vorschlag zur Vorselektion?

4 0 0
03.04.2019

SP-Nationalrätin Samira Marti möchte, dass der Bundesrat einen Bericht erstellt über den Gesundheitszustand von Homosexuellen und Lesben in der Schweiz. Jüngere Homosexuelle würden bis zu fünf Mal häufiger Selbstmordversuche begehen als Heterosexuelle. Ihr Parteikollege, Angelo Barile, Arzt aus dem Kanton Zürich, weist auf ausländische Studien, die ergäben, dass Homosexuelle, Lesben und Bisexuelle häufiger unter psychischen Problemen litten. Lesben würden mehr Alkohol trinken und häufiger rauchen als heterosexuelle Frauen. Schwule dagegen konsumierten weniger Alkohol als Heteros, dafür mehr synthetische Drogen wie Ecstasy und Kokain. Warum das so ist, wisse man nicht, deshalb brauche man verlässliche Zahlen, um dann unter Umständen geeignete Präventionsmassnahmen ergreifen zu können.

Zwei Gedanken drängen sich auf. Der eine lässt sich wertfrei formulieren oder auch nicht. Homosexuelle und Lesben werden diskriminiert und ausgegrenzt, sie leiden darunter und werden krank. Das darf nicht........

© Oltner Tagblatt