We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Mit der Verurteilung des Rohstoffhändlers Gunvor zeigt die Schweizer Justiz die Zähne – zu Recht

5 4 0
22.10.2019

In der Schweiz wird der Name Gunvor häufig mit einer Sängerin verbunden, die das Land einmal wenig erfolgreich beim Eurovision Song Contest vertreten hat. Gunvor ist neben Glencore, Trafigura, Vitol und Mercuria aber auch einer der grössten Rohstoffhändler, die in der Schweiz operieren. Im Jahr 2018 setzte das in Genf ansässige Unternehmen 87 Milliarden Franken um – nur etwas weniger als der Lebensmittelkonzern Nestlé, wobei die Umsätze im Handel nur bedingt mit denjenigen in der Industrie vergleichbar sind.

In der vergangenen Woche wurde Gunvor wieder einmal ans Licht der Öffentlichkeit gezerrt: Die Bundesanwaltschaft hatte das Unternehmen im Zusammenhang mit Korruption zu einer Zahlung von insgesamt rund 94 Millionen Franken verurteilt, davon 4 Millionen Franken als Busse. Für die Schweiz ist das eine hohe Summe in einem solchen Verfahren, und zum ersten Mal wurde ein grosser........

© Neue Zürcher Zeitung