We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Kasachstans Diktator geht – aber nur halb

3 0 0
19.03.2019

Dass Politiker die Macht ungern aus den Händen geben, gilt auf der ganzen Welt. Doch im Gebiet der früheren Sowjetunion stellt sich dieses Problem auf besonders vertrackte Weise. Die autoritären Regime dieser Region stehen vor einem Dilemma: Ihre Stabilität verknüpfen sie mit einer nationalen Vaterfigur, die geschickt die verschiedenen Kräfte im Machtapparat ausbalanciert. Ohne diese Figur droht Instabilität, im schlimmsten Fall sogar Gewalt. Nur schon die Aussicht, dass der starke Mann an der Spitze eines Tages sein Amt nicht mehr ausüben könnte, sorgt für Unruhe. Ein freiwilliger Abgang ist für den Betreffenden und seine ganze Entourage schon deshalb wenig ratsam, weil nur das Verbleiben an der Macht garantiert, dass man für die........

© Neue Zürcher Zeitung