We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Das Ja zur Zürcher Steuervorlage ist ein wichtiger Etappensieg

4 13 0
01.09.2019

Die jüngste Unternehmenssteuerreform hat über Jahre für hitzige Debatten gesorgt; für überlange Verhandlungen, Extrarunden und aufsehenerregende Deals in Bern und Zürich. Ihr (vorerst) letzter Akt ging nun bemerkenswert geräuschlos über die Bühne: Etwa 56 Prozent der Zürcherinnen und Zürcher die kantonale Umsetzung der Steuervorlage 17, die eine leichte Gewinnsteuersenkung und neue Steuerabzüge für Unternehmen mit einer finanziellen Entlastung von Gemeinden und Kirchen kombiniert hat.

Die Ja-Kampagne war sachlich-nüchtern, fast schon aufreizend langweilig aufgezogen worden. Das war die richtige Strategie. Die Warnungen der Gegenseite, der Mittelstand werde für Steuergeschenke an ausländische Bonzen teuer bezahlen, verfingen nicht. Auch nicht das unpassende Einrechnen der erst angedachten zweiten Senkung der Gewinnsteuer, die gar nicht Teil dieser Abstimmung war.

Die etwas plumpe, aber von links immer wieder gern genutzte Taktik, «Menschen gegen Firmen» auszuspielen, ging nicht auf. Die........

© Neue Zürcher Zeitung