We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Kommentar zum Jugendwort: Warum wir alle ziemlich lost sind

5 0 0
21.10.2020

Das Blöde am Jugendwort des Jahres ist, dass man es nicht verwenden kann. Jedenfalls nicht, wenn man älter ist als 20. Das käme einfach nur anbiedernd rüber. Irgendwie gammelfleischmäßig. Dabei könnte das Jugendwort dieses Corona-Jahres 2020 passender nicht sein: Es lautet "lost", wörtlich übersetzt: "verloren". Das ist selbsterklärend im Gegensatz zu manch früherem Jugendwort, man denke nur an "Swag", "Smombie", oder "fly sein".

"In der Jugendsprache ist damit jemand gemeint, der ahnungslos, unsicher oder unentschlossen ist", teilt der Verlag Langenscheidt mit, der die Wahl seit 2008 ausrichtet und praktischerweise auch gleich das Buch "100 % Jugendsprache" herausgibt.

Ebenso vorhersehbar wie das Rätseln der Alten über die Bedeutung mancher Jugendwörter war in den letzten Jahren der Aufschrei der Jungen, die meinten, die gekürten Wörter seien längst schon wieder........

© Main-Post


Get it on Google Play