We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Drohendes Defizitverfahren: Für Italien, aber auch für Europa steht viel auf dem Spiel

7 0 0
11.06.2019

«Wenn mein Sohn Hunger hat und nach Essen verlangt, und Brüssel sagt mir ‹nein› – dann ist mir mein Sohn wichtiger. Meine Söhne und Töchter sind die 60 Millionen Italiener, und wenn sie Hunger haben, dann muss ich ihnen zu essen geben.» So hat Italiens Vizepremier und Innenminister Matteo Salvini letzte Woche auf die Androhung eines Defizitverfahrens durch die EU-Kommission reagiert. Der zweite Vizepremier, Luigi Di Maio von der Fünf-Sterne-Protestbewegung, doppelte sogleich nach: «Der Brief der EU zeigt bloss, dass die Bürokraten in Brüssel nichts aus ihren Fehlern gelernt haben». Salvini und Di Maio sind sich also einig: Die EU-Kommission kann uns mal.

Die Frage lautet natürlich, wie ernst das zu nehmen ist. Die Antwort darauf vermag derzeit niemand zu geben. Fest steht bloss, dass die beiden Volkstribune Salvini und Di Maio ihre bisherige Popularität nicht zuletzt dem Umstand zu verdanken haben, dass sie in ihrem ersten Amtsjahr mit dem Bürgereinkommen........

© Luzerner Zeitung