We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Politik im Hochwasser

1 1 0
18.07.2021

Hochwasser können durchaus auch politische Folgen haben. Manchmal ertrinkt auch gleich eine Regierung darin, wie 2002 das Kabinett Schüssel I. Die Fluten hatten die von der FPÖ versprochene Steuerreform hinweggespült – was mit ein Grund dafür war, dass der Kärntner Landeshauptmann Jörg „Ich bin schon weg“ Haider und andere zum Sturm auf die Bundespartei unter Susanne Riess-Passer bliesen. Am Ende stand „Knittelfeld“, der Ausgang ist bekannt. Der FPÖ ist das gar nicht gut bekommen – sie stürzte bei den darauffolgenden Neuwahlen ab, während die ÖVP auf seit den Achtzigerjahren nicht mehr und seither nie wieder erreichte 42 Prozent emporschnellte.

Ähnliches zeichnet sich derzeit freilich nicht ab. Aber der Grat, auf dem sich Politiker in einer solchen Situation bewegen, ist jedenfalls schmal: zwischen falschem Pathos und........

© kurier.at


Get it on Google Play