We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Natürlich bleibt das "System Kurz"

4 1 1
10.10.2021

Sebastian Kurz ist also jetzt weg. Aber natürlich nicht so weg, wie sich das SPÖ, FPÖ, Neos – und auch Grüne – gewünscht hätten. Tatsächlich wird er wohl als Klubobmann wesentlich die Geschicke der Kanzlerpartei und damit der Regierung bestimmen. Freilich ist auch nicht anzunehmen, dass selbst bei einem kompletten Rückzug von Kurz aus der Politik die ÖVP ihren Kurs geändert hätte.

Darum aber wäre es seinen Gegnern zu tun gewesen. Denn für sie geht es ja nicht (nur) um die Person, sondern um das „System Kurz“. Zu dem zählen aber die meisten ÖVP-Minister – mit Ausnahme von Martin Kocher und Heinz Faßmann.

Das Gegenmodell zum System Kurz wäre jene ÖVP, die wir aus den 70er bis 90er Jahren und jenen zwischen 2007 bis 2017 kennen. Das wäre eine in den Augen von Rot, Grün und Pink „gute“ – wenig erfolgreiche – ÖVP. Aber das kann klarerweise keine........

© kurier.at


Get it on Google Play