We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Pro und Contra: Ein Geldzuckerl für die Impfung?

3 0 20
08.09.2021

Die Impfquote stagniert, es gibt so wenige Erstimpfungen in Österreich wie nur ganz zu Beginn der Impfkampagne. Ein Teil der Österreicher, sagen Experten, sind ohnehin nicht dazu zu bewegen, sich zu immunisieren. Aber einen gewissen Prozentsatz kann man umstimmen.

Nur wie?

Vorschläge gibt es zuhauf, von Preisverlosungen (Stich gegen die Chance auf ein Auto), Würsteln, niederschwelligen Angeboten etwa im Supermarkt. Oder auch Geld: 100 Euro sollen jene bekommen, die sich für die Erstimpfung entscheiden. All das ist, wie alles in und um Corona, heftig umstritten. Sind das Geld- oder andere Zuckerln für die Impfung also eine gute Idee?

PRO

Es reicht einem noch immer beträchtlichen Teil der (impfbaren) Bevölkerung nicht, dass dank Impfung wieder ein halbwegs normaler Alltag möglich ist. Inklusive reisen, Kontakte pflegen. Die könnte man schließlich auch als Belohnung sehen. Eine Belohnung, sich lange zusammengerissen zu haben.

Nun gut. Psychologen wissen: Menschliche Entscheidungen basieren auf irrationalen Denkprozessen. Umso wichtiger, Menschen emotional zu erreichen. Aus der Hirnforschung ist bekannt: Das Gehirn giert geradezu nach Belohnung. Ein eigenes System (1954 in den USA........

© kurier.at


Get it on Google Play