We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

NATO will Armee verzehnfachen: Imperialistische Mächte bereiten sich auf Eskalation vor

1 0 0
28.06.2022

NATO-Generalsekretär Stoltenberg hat angekündigt, die NATO-Eingreiftruppe auf über 300.000 Soldat:innen aufzustocken. Zum Ende des G7-Gipfels in Elmau und vor Beginn des NATO-Gipfels in Madrid ist klar: Die Eskalationsspirale dreht sich weiter.

Eine Zeitenwende folgt der nächsten: Nachdem die deutsche Bundesregierung Anfang Juni die massivste Aufrüstung der Bundeswehr seit Jahrzehnten durchgesetzt hat, kündigte NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg gestern die „größte Neuaufstellung unserer kollektiven Verteidigung und Abschreckung seit dem Kalten Krieg“ an. Konkret soll die Einsatzstärke der NATO Response Force (NRF, Schnelle Eingreiftruppe der NATO) von knapp 40.000 auf mehr als 300.000 Soldat:innen fast verzehnfacht werden. Das soll der NATO-Gipfel beschließen, der ab Mittwoch in Madrid tagt – direkt im Anschluss an den G7-Gipfel in Elmau, der heute endet.

Der Bezug auf den Kalten Krieg kommt nicht von ungefähr: Die NATO stellt sich auf die größte Konfrontation mit Russland seit Jahrzehnten ein. Die Ankündigung Stoltenbergs, dass der Krieg “Jahre dauern” könnte, und die Zusage stetiger militärischer Unterstützung für die Ukraine, als Gründe für die massive Vergrößerung der NRF lassen vermuten, dass die NATO sich auch darauf vorbereitet über die bisherige Politik der Lieferung von Waffen und der Ausbildung von Soldat:innen hinaus, direkt militärisch in der Ukraine einzugreifen. Der Ukraine-Krieg weitet sich somit immer mehr zu einer direkten militärischen Konfrontation zwischen........

© Klasse Gegen Klasse


Get it on Google Play