We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Alltag im Vivantes-Krankenhaus: Überstundenklau und Lohnraub

5 0 0
25.09.2021

7-Tage-Woche, 1.100 Euro Netto, Unterlaufen der Vergabemindestlöhne, gefälschte Schichtpläne: Die Bedingungen in der outgesourcten Reinigung des Berliner Krankenhauses Vivantes sind katastrophal. Sie streiken weiter dafür, den Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes zu bekommen.

„Bei uns wurde jetzt die 7-Tagewoche wieder eingeführt. Ohne Zustimmung des Betriebsrates!“ Die Kollegin des Speiseversorgungszentrums Neukölln – die ihren Namen nicht in der Zeitung lesen möchte – ist wütend. Inmitten des Streiks wäre diese Illegale Ausweitung der Arbeitszeit beschlossen worden. Jetzt arbeiten sie eine Woche 7 Tage und die darauffolgenden 6 Tage. Überstunden ohne Ende, die aber regelmäßig unterschlagen werden. Und trotzdem geht die alleinerziehende Mutter mit nur 1.100 Euro Netto nach Hause. Ihr Stundenlohn liegt unter dem Vergabemindestlohn des Landes Berlins. Obwohl sie für eine Vivantes-Tochter arbeitet, die zu........

© Klasse Gegen Klasse


Get it on Google Play