We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

„Wir streiken für die Zukunft“

5 0 0
21.09.2021

Berlin: Ausstand in Krankenhäusern für "Tarifvertrag Entlastung" und TVöD für Beschäftigte von Klinik-Töchtern. Ein Gespräch mit Lisa Schandl

Lisa ist Krankenpflegerin in Ausbildung am Berliner Universitätsklinikum Charité und Teil der Tarifkommission der Berliner Krankenhausbewegung.

Seit über einer Woche läuft an den Staatlichen Kliniken in Berlin ein Erzwingungsstreik der Berliner Krankenhausbewegung. Was für eine Bewegung ist das?

Das ist die größte Bewegung, die Berlin je in dieser Art gesehen hat. Krankenhausbeschäftigte von Charité und Vivantes kämpfen zusammen mit den Vivantes-Töchter für einen „Tarifvertrag Entlastung“ – also mehr Personal an den Betten – und TVöD für alle. Vivantes hat dutzende Tochterunternehmen, in die vor allem „Patientenferne Tätigkeiten“ ausgegliedert wurden. Die alten Beschäftigten haben noch einen direkten Arbeitsvertrag mit Vivantes und werden nach TVöD bezahlt. Die Neuen bekommen manchmal noch nicht einmal den Vergabemindestlohn des Landes Berlins. In Unternehmen, die dem Land gehören! Wir stehen alle zusammen: als Hebammen, Pflegekräfte, Auszubildende, als Reinigungskräfte und vor allem als Fürsorgearbeitende. Deswegen auch größtenteils als Frauen, die gerade für unsere Zukunft und das Wohl unserer Patientinnen und Patienten einstehen.

Hältst Du den Krankenhauskampf auch einen feministischen?

Die Pflege ist ein klassischer Fürsorgeberuf, und nach wie vor arbeiten vor allem Frauen als Krankenpflegerinnen. Unsere Arbeit wird als selbstverständlich betrachtet und wir sind sozialisiert, uns für Pflegebedürftige, Kinder und Kranke aufzuopfern. Von einem Lächeln am Ende des Tages können wir unsere Familien nicht versorgen oder uns Zeit für Freunde nehmen. In Zeiten, in denen die Babyboomergeneration alt wird und die Klimakrise immer mehr Kranke verursacht, können wir nicht mit Applaus abgespeist werden. Wir fordern in........

© Klasse Gegen Klasse


Get it on Google Play