We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Sonntag 3.7. 14 Uhr: Welche Strategie für die Antikriegs­bewegung? Treffen des Berliner Bündnisses „Soziales statt Aufrüstung“

1 0 0
01.07.2022

Am Sonntag um 14 Uhr trifft sich das Berliner Bündnis "Soziales statt Aufrüstung" um 14 Uhr im Karl-Liebknecht-Haus (U2 Rosa-Luxemburg-Platz), um angesichts der Krise der Antikriegsbewegung zu diskutieren, welche Strategie für den Kampf gegen den Militarismus notwendig ist.

Seit über vier Monaten tobt der Angriffskrieg in der Ukraine nach dem Einmarsch Putins. Mit der Lieferung von schweren Waffen greifen die NATO-Staaten und die Bundesregierung inzwischen aktiv in den Krieg ein. Die Möglichkeit einer direkten militärischen Konfrontation zwischen der NATO und Russland rückt immer näher. Inzwischen plant die NATO sogar, ihre schnellen Eingreiftruppen von knapp 40.000 auf über 300.000 Soldat:innen fast zu verzehnfachen – eine militaristische Eskalation sondergleichen.

Wie ist der Ukraine-Krieg zu stoppen? Und welche Strategie braucht die Antikriegsbewegung angesichts der aktuellen Situation?

Keine Frage: Putins reaktionärer Krieg muss sofort gestoppt und die Truppen........

© Klasse Gegen Klasse


Get it on Google Play