We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Chefin führt Luxusleben in Dubai – ihre Pflegeazubis bekommen sieben Euro pro Stunde

4 0 0
17.06.2022

Ein Arbeitstag als Pflegeazubi macht deutlich, wie schlimm die Situation im profitorientierten Gesundheitswesen ist. Yunus, Auszubildender in der Pflege, berichtet aus Berlin über seine Erfahrung am ersten Arbeitstag in der ambulanten Pflege.

„Wir sind keine Pflegekräfte, sondern mittlerweile alles.“ Diesen Satz müssen mittlerweile alle Auszubildenden dieses Berufs hören und selber erleben.

Ich heiße Yunus und bin Pflege-Auszubildender im ersten Lehrjahr bei einer Berliner Klinik. Heute war ich bei meinem ersten Arbeitseinsatz in der ambulanten-häuslichen Pflege in der Wohngemeinschaft, die von einem privaten Unternehmen geführt wird. Als Azubis der großen Kliniken werden wie im Rahmen der Ausbildung zu solchen privaten Kliniken ausgeliehen, die häufig sehr stark unter dem Personalmangel leiden.

Wir verdienen brutto nur sieben Euro pro Stunde und arbeiten in Vollzeit, während Kolleg:innen ohne eine Ausbildung doppelt so viel Geld bekommen wie wir, was immer noch zu wenig für diesen Job ist. Es ist also für diese privaten Unternehmen ein sehr gutes Geschäft, uns Azubis als billige Arbeitskräfte einzusetzen; besser als mehr feste Kolleg:innen einzustellen.

Dieser erste Arbeitstag hat für mich wieder deutlich gemacht, was im Gesundheitssystem verkehrt ist. Mein Einsatz betraf eine Wohngemeinschaft, in der acht Personen leben. Für diese Wohngemeinschaft ist nur eine einzige Fachkraft zuständig, die über........

© Klasse Gegen Klasse


Get it on Google Play