We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

[VIDEO] Leo Trotzki: Über die Gründung der Vierten Internationale

5 0 1
01.08.2020

Am 28. Oktober 1938 feierte eine Massenversammlung in New York die Gründung der IV. Internationale sowie den 10. Jahrestag der trotzkistischen Bewegung in diesem Land. Trotzki nahm am 18. Oktober 1938 eine Rede auf, weil es ihm verwehrt wurde, bei der Feier anwesend zu sein.

Liebe Genossen und Freunde,

ich hoffe, dass euch dieses Mal meine Stimme erreicht und dass es mir auf diese Weise erlaubt sein wird, an eurer doppelten Feier teilzunehmen. Beide Ereignisse: der 10. Jahrestag unserer amerikanischen Organisation sowie der Gründungskongress der IV. Internationale verdienen die Aufmerksamkeit der Arbeiter unvergleichlich mehr als die kriegerischen Gesten der totalitären Anführer, die diplomatischen Intrigen oder die pazifistischen Kongresse. Beide Ereignisse werden als wichtige Meilensteine in die Geschichte eingehen.

Es ist notwendig festzuhalten, dass die Geburt unserer amerikanischen Gruppe der Bolschewiki-Leninisten, dank der mutigen Initiative der Genossen Cannon, Shachtman und Abern nicht allein stand. Sie fiel in etwa mit dem Beginn der systematischen internationalen Arbeit der Linken Opposition zusammen. Es stimmt, dass die Linke Opposition 1923 in Russland entstand, aber die reguläre Arbeit auf internationaler Ebene begann mit dem VI. Weltkongress der Komintern.

Ohne ein persönliches Treffen erreichten wir eine Übereinstimmung mit den amerikanischen Pionieren der IV. Internationale, in erster Linie auf der Basis der Kritik am Programm der Kommunistischen Internationale. 1928 begann dann jene kollektive Arbeit, die nach 10 Jahren zur Erarbeitung unseres eigenen Programms führte, das jüngst von der Internationalen Konferenz verabschiedet wurde. Wir haben das Recht, festzustellen, dass die Arbeit dieses Jahrzehnts nicht nur beharrlich und geduldig war,........

© Klasse Gegen Klasse