We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Macron verliert absolute Mehrheit – Frankreich auf dem Weg in die Instabilität

1 0 0
20.06.2022

Eine Niederlage für Macron in der Parlamentswahl hatte sich bereits angekündigt, doch das Ergebnis übertrifft die schlimmsten Prognosen. Die Regierung verliert nicht nur ihre absolute Mehrheit - angesichts von 46 Prozent Wahlbeteiligung hat sie damit kaum noch Rückhalt in der Bevölkerung. Damit beginnt eine große politische Krise und eine explosive zweite Amtszeit für Macron.

Mit den Parlamentswahlen am Wochenende verpasste die französische Regierung die absolute Mehrheit um Längen, mit 245 statt der notwendigen 289 Sitze. Ein Ergebnis, das Macron dazu verurteilt, aus einer schwachen Position zu Regieren und sich auf die Rechte als Bündnispartnerin zu stützen. Damit wird eine Periode tiefer politischer Instabilität eingeleitet.

Ihm gegenüber wurde das links-grüne Wahlbündnis NUPES mit 131 Sitzen zur stärksten Oppositionskraft, doch dessen Ergebnis ist weit entfernt von den Verlautbarungen des Bündnisführers Mélenchon, der noch am Freitag behauptet hatte, er könne aus der Wahl als neuer Premierminister hervorgehen. Die massive Wahlenthaltung von 54 Prozent der Wahlberechtigten ist auch Ausdruck davon, dass nicht nur Macron, sondern auch Mélonchon und sein Bündnis große Probleme haben, arme........

© Klasse Gegen Klasse


Get it on Google Play