We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Kaisers royaler Wochenrückblick

5 29 15
26.09.2021

Wir leben in einer Zeit, in der Linke der großen Pharmaindustrie huldigen und gehässiger nach Bestrafung von Quertreibern und Rebellen krakeelen als jeder reaktionäre Fensterrentner. Wohl kein anderes Ereignis hat die Umkehr der gesellschaftlichen und politischen Verhältnisse in den vergangenen Jahrzehnten so deutlich gemacht wie die Corona-Krise.

Die einstigen „Staatsfeinde“ von links fordern heute staatliches Durchgreifen gegen jeden, der es wagt, sich den Anordnungen der Obrigkeit zu widersetzen. Daß den „Kapitalismuskritikern“ nicht einmal mehr in den Sinn kommt, daß das massive Setzen auf die Impfung auch damit zu tun haben könnte, daß es für die großen Pharmakonzerne schlicht lukrativer ist, möglichst viele Menschen zu impfen statt die vergleichsweise wenigen Covid-Infizierten, die wirklich unter der Krankheit leiden, zu heilen, zeigt einmal mehr, wie intellektuell verwahrlost die heutige Linke ist.

Der Druck auf jene, die sie pauschal als „Impfverweigerer“ und „Corona-Leugner“ verunglimpfen wird so von Woche zu Woche größer. Auch nach der Bluttat eines Masken-Verweigerers im rheinland-pfälzischen Idar-Oberstein gießen die selbsternannten Oberschwestern in Sachen Volksgesundheit fleißig weiter Öl ins Feuer. Unter dem Hashtag „Querdenker sind Terroristen“ instrumentalisieren ausgerechnet all jene, für die sonst nichts mit nichts etwas zu tun hat, das Tötungsdelikt, um gegen die gesamte Bandbreite der Maßnahmenkritiker mobil zu machen. Auch sollen Ungeimpfte, nach einem aktuellen Regierungsbeschluß künftig, im Falle einer Quarantäne kein Krankengeld mehr erhalten.

Den neusten Tiefpunkt in der........

© Junge Freiheit


Get it on Google Play