We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Plötzlich jüdisch

6 1 0
04.06.2019

Ein »Spiegel«-Bericht über eine preisgekrönte Bloggerin, die für sich selbst eine jüdische Familiengeschichte erfunden haben soll, hat auch die Holocaust‐Gedenkstätte Yad Vashem auf den Plan gerufen. Die in Irland lebende deutsche Historikerin Marie Sophie Hingst soll dem Nachrichtenmagazin zufolge sowohl in ihrem Blog »Read on my dear, read on« als auch gegenüber dem Archiv der Holocaust‐Gedenkstätte Yad Vashem falsche Angaben über ihre Abstammung gemacht haben.

Hingst war zur »Bloggerin des Jahres« 2017 gekürt worden. Das Team hinter dem Preis »Goldene Blogger« teilte auf Twitter mit, man habe die Preisträgerin um Stellungnahme gebeten und berate über eine Reaktion auf die Vorwürfe. Ein Sprecher von Yad Vashem sagte am Sonntag, von Hingst übergebene Gedenkbögen seien Experten zur weiteren Untersuchung übergeben worden.

Laut »Spiegel« hat Hingst keine nähere........

© Juedische Allgemeine