We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Jüdischer Student in Charkiw getötet

5 2 25
16.03.2022

Die Planungen für das 25-jährige Jubiläum der jüdischen Studentenorganisation Hillel in der Ukraine waren schon angelaufen – da machte der Angriff Russlands jede Aussicht auf die Feier, die für Mai in Kiew geplant war, zunichte. Viele der etwa 4000 jungen Jüdinnen und Juden, die in den insgesamt fünf Zentren von Hillel in der Ukraine organisiert sind, nahmen die Waffe gegen die russische Invasionsarmee in die Hand. Unter ihnen war auch Serafim Sabaranskiy. Am Sonntag wurde der 29-jährige in Charkiw bei Kampfhandlungen getötet.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel anreichert. Wir benötigen Ihre Zustimmung, bevor Sie Inhalte von Sozialen Netzwerken ansehen und mit diesen interagieren können.

Soziale Netzwerke zulassen

Mit dem Betätigen der Schaltfläche erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihnen Inhalte aus sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät nötig. Mehr Informationen finden Sie hier.

Die Organisation Hillel teilte den Tod Sabaranskiys über soziale Medien mit und äußerte ihre Anteilnahme. »Er ist als Held gestorben. Möge uns........

© Juedische Allgemeine


Get it on Google Play