We use cookies to provide some features and experiences in QOSHE

More information  .  Close
Aa Aa Aa
- A +

Von Neid getrieben

4 2 0
11.06.2021

Es sind vier Männer, die den Aufstand gegen Mosche und Aharon proben. Korach, ein Cousin von Mosche und Aharon, On sowie Datan und Awiram. Die beiden Letztgenannten kommen aus dem Stamm Reuwen und haben eine unrühmliche Vorgeschichte. Diese ereignet sich zu Beginn des 2. Buchs Mose: Die Israeliten waren noch Sklaven in Ägypten, Mosche lebte am Hof des Pharaos und hatte tags zuvor einen ägyptischen Wärter umgebracht, der einen »hebräischen Mann von seinen Brüdern« geschlagen hatte. Mosche vergrub den Ägypter im Sand.

Es heißt weiter: »Er (Mosche) ging hinaus am nächsten Tage, und siehe, zwei hebräische Männer stritten sich.«

Es waren, wie Raschi (1040–1105) in seinem Kommentar schreibt, Datan und Awiram. Mosche versucht, den Streit zu schlichten, und sagt: »Warum schlägst du deinen Nächsten? Und er (der im Unrecht) sprach: Wer hat dich zum Meister und Richter über uns gesetzt? Meinst du, mich zu töten, wie du den Ägypter getötet hat?«

Es bleibt nicht bei dieser Frage, denn sofort erfährt der Pharao von Mosches Tat und möchte ihn daraufhin umbringen. Wie Raschi anmerkt, waren es Datan und Awiram, die es dem Pharao gemeldet hatten.

Midrasch Der vierte Aufständische ist On, der ebenfalls aus dem Stamm Reuven kam. Jedoch wird dieser nur im ersten Vers der Parascha genannt und findet danach keine Erwähnung mehr. Ein Midrasch erklärt, dass es Ons Frau war, die ihn davon abbrachte, sich dem Aufstand anzuschließen.
So bleiben Korach, Datan und Awiram übrig, die schwerwiegende Vorwürfe gegen Mosche und Aharon erheben: »Ihr maßt euch zu viel an! Die ganze Gemeinde besteht aus........

© Juedische Allgemeine


Get it on Google Play